IJsselmeer mit nickoSPIRIT – meine TOP 5 Erlebnisse

Eine Woche von Frankfurt nach Holland und zurück

IJsselmeer mit nickoSPIRIT – Vom 10.-17. Oktober 2022 war ich mit der nickoSPIRIT von nicko cruises in Richtung Holland unterwegs. Neben Köln, Amsterdam und Koblenz besuchte ich viele kleine Hansestädte am IJsselmeer. 

Im heutigen Blogbeitrag stelle ich Euch meine TOP 5-Momente vor.

IJsselmeer mit nickoSPIRIT – Ausfahrt Frankfurt am Main

Foto: Vorbei am EZB-Tower

Das erste Highlight fand gleich zu Beginn der Reise statt. Aus dem Osthafen heraus, fuhr ich bei strahlendem Sonnenschein an der imposanten Frankfurter Skyline entlang. Wir passierten die vielen Brücken, wo man sich oben auf dem Sonnendeck hinsetzen musste. Ein gelungener Auftakt dieser Reise.

Foto: Freier Blick auf die Skyline

IJsselmeer mit nickoSPIRIT – Passage Düsseldorf

Foto: Erster Blick auf Düsseldorf

Nachdem wir am nächsten Tag Köln nur im Nebel erlebt hatten, kam am Nachmittag dann doch die Sonne raus und so wurde die Passage von Düsseldorf zum zweiten Highlight. Ich war schon oft und gern in dieser Stadt unterwegs und von Bord aus fühlte es sich an, als ob man die schöne Altstadt anfassen konnte.

Foto: Passage Altstadt

IJsselmeer mit nickoSPIRIT – das bezaubernde Enkhuizen

Foto: Liegeplatz im historischen Hafen

Schon der Einlauf nach Enkhuizen, obwohl es da regnete, fühlte sich fantastisch an, denn mich erwartete ein historischer Hafen mit zahlreichen, alten Seglern. Wir lagen mit der nickoSPIRIT quasi mittendrin und hatten nur einen kurzen Fußweg in die Altstadt. Den schönsten Sonnenuntergang der Reise gab es dann am Abend.

Foto: DER Sonnenuntergang der Reise

IJsselmeer mit nickoSPIRIT – meine Abende am Heck

Foto: Am Abend am Heck in Enkhuizen

Ich verbrachte nicht nur einen schönen Abend am Heck der nickoSPIRIT mit immer wieder sensationellen Ausblicken. Hinter Mario´s Grill befindet sich eine kleine Außenterrasse, die bestuhlt ist. Am Abend finden nur sehr wenige Gäste den Weg dorthin und da wir oft „overnight“ lagen, konnte man hier wirklich ganz allein Fluss genießen.

Foto: Ankunft eines alten Seglers

IJsselmeer mit nickoSPIRIT – Einfahrt Frankfurt am Main

Foto: Anlauf Frankfurt zum Sonnenaufgang

Highlight Nummer 5 war die Rückkehr nach Frankfurt, die nach vielen Regentagen einen wunderschönen Sonnenaufgang bescherte. Wir passierten wieder die Stadt und legten hinter der EZB im Osthafen an. Mein Taxi hatte ein wenig Probleme den Anleger zu finden, aber um 10 Uhr war ich schließlich wieder zurück in Eppstein.

Foto: Zurück in Frankfurt am Main!

Mein Fazit zur Reise

Foto: Typisch Holland

Es war eine schöne Woche an Bord der nickoSPIRIT. Die Route ist wunderschön, speziell mit den kleinen Häfen wir Enkhuizen, Kampen, Deventer und Zutphen. Leider hatten wir nach Amsterdam kaum Glück mit dem Wetter. Auch die Passage über das IJsselmeer war verregnet. Wie oft habe ich gedacht, wenn hier die Sonne scheinen würde, dann wäre es ein Traum. Daher war ich wirklich froh, dass die Reederei an Bord zahlreiche Schirme für die Landgänge bereit hielt.

Foto: Auf der SPIRIT gibt es auch Regenschirme

 

Lust bekommen, eine Flussreise zu buchen? Hier geht es zur Fachfrau. 🙂

Vielleicht auch interessant?

nickoSPIRIT – time to discover

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert