nickoSPIRIT – time to discover

Innovatives Design mit viel Raum

nickoSPIRIT– meine zweite Flussreise in 2022 führte mich an Bord der nickoSPIRIT von nicko cruises vom 10.-17.10.22 von Frankfurt über Köln in die Niederlande und schließlich nach Frankfurt zurück. Die Fahrt stand unter dem Motto: Pulsierende Metropolen und malerische Polderlandschaften. Dazu wird es zu einem späteren Zeitpunkt noch einen Blogbeitrag geben.

Heute stelle ich im Blog den modernen Flusskreuzer erst einmal vor.

nickoSPIRIT– ein paar Fakten zum Schiff und den Kabinen

Foto: Die Spirit im Anlauf auf Koblenz. Foto: Hubert Quirbach

Der Flusskreuzer wurde als Neubau in 2020 – mitten in Corona – fertiggestellt und erst im November 2021 feierlich in Düsseldorf durch TV-Moderatorin Sonya Kraus getauft.

Die nickoSpirit ist 110 Meter lang und 11,40 Meter breit. 170 Passagiere können mitreisen und werden von 38 Crewmitgliedern begleitet.

Die rund 14qm großen Kabinen, verteilen sich über das Haupt-, Mittel- und Oberdeck. Darüber befindet sich das Sonnendeck. Die Kabinen auf dem Mittel- und Oberdeck sind alle mit absenkbarer Panoramafront ausgestattet. Die Kabinen sind mit Flat-Screen-TV, WLAN, Beauty Produkten, Haartrockner, Safe, Klimaanlage, Dusche und WC ausgestattet.

Foto: Blick in die Kabine 312 – Oberdeck

 

Foto: Blick in das angrenzende Bad

nickoSPIRIT – weitere Räumlichkeiten an Bord

Foto: Der erste Weg führte an die Rezeption

 

Schon bei dem Betreten des Schiffes überzeugt das lichtdurchflutete, moderne Design, was sich über das ganze Schiff erstreckt. Die SPIRIT kommt gleich mit drei Restaurants daher: The Garden, angegliedert an die Lounge mit Bar (mit Außenplätzen), dem Hauptrestaurant auf dem Mitteldeck und Mario´s Grill im Heck des Oberdecks. Darüberhinaus gibt es einen Bordshop, eine kleine Bibliothek und eine Sauna mit Fitnessraum.

Foto: Blick ins Hauptrestaurant

Das Sonnendeck ist fast komplett nutzbar. Lounge-Möbel wechseln mit Sonnenliegen erfreulich ab und es ist jede Menge Platz für alle Passagiere. Die nickoSPIRIT verfügt außerdem über einen Fahrstuhl, der die Passagierdecks verbindet, allerdings nicht das Sonnendeck.

Die Crewkabinen befinden sich im hinteren Bereich des Schiffes und ich finde es toll, dass es am Heck auf dem Sonnendeck einen eigenen, kleinen Außenbereich für die Mannschaft gibt.

Foto: Das großzügige Sonnendeck der nickoSPIRIT

nickoSPIRIT – das An Bord- Konzept

Foto: Die nickoSPIRIT

Frühstück, Mittag- und Abendessen werden im Restaurant bei freier Platzwahl gereicht. Dabei findet das Frühstück in Buffetform statt. Zum Mittagessen gibt es auch immer eine Light-Lunch Alternative in The Garden, zu der man sich aber vorab anmelden muss. An den meisten Abenden kann man auch alternativ in Mario´s Grill speisen. Dort gibt es eine Karte, die jeden Tag gleich ist und auf der man Pizza, Pasta, Salate, Burger sowie Fleisch- und vegetarische Gerichte findet.

Vor der Reise oder auch an Bord kann man ein Getränkepaket buchen, darin enthalten sind zwischen 9 und 24 Uhr folgende Getränke:

  • Offene Hausweine im Glas (weiß, rosé und rot)
  • Offener Haussekt im Glas
  • Fass- und Flaschenbiere, alkoholfreies Bier
  • Cocktails und Longdrinks
  • Alle offenen alkoholfreien Getränke
  • Kabinenwasser und tägliches Ausflugswasser
  • Alle Kaffeespezialitäten (ohne Alkohol)
  • Heiße Schokolade und Tee

Ergänzend zu den gastronomischen Leistungen sei noch die Kaffee- und Kuchenzeit in der Lounge erwähnt und der Mitternachtssnack an einigen Abenden, der ebenfalls in der Lounge ab 22 Uhr serviert wird. Am Abend spielt ein Alleinunterhalter und bei meiner Reise gab es an einem Abend eine Tombola.

nickoSPIRIT – meine Lieblingsplätze an Bord

Meine persönlichen Lieblingsplätze an Bord der nickoSPIRIT möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten. Hier sind sie also.

Nummer 1: Am Heck direkt hinter Mario´s Grill kann man am Abend sehr in Ruhe und fantastisch draußen sitzen. Das geht auch während der Fahrt, dann sind die nahe Heckwelle und Motorengeräusche aber doch sehr laut und deutlich zu hören. 

Foto: Am Heck mit nächtlichem Ausblick auf Enkhuizen

 

Nummer 2: Es gibt kaum einen schöneren Platz bei Sonnenschein: Der Bug des Schiffes ist mit großen Fenstern versehen und hier im Bereich The Garden kann man entspannt sitzen und übrigens am Mittag auch essen, wenn man möchte. 

Foto: Ausblick aus dem verglasten Burg auf Frankfurt

 

Nummer 3: Dieser Tisch ist optimal für mich gewesen, so habe ich zwar gearbeitet, aber ich konnte dennoch den Blick hin und wieder in die Natur wenden. Einfach optimal. 

Foto: Ein toller Arbeitsplatz mit Ausblick in der Lounge gleich am Eingang.

nickoSPIRIT – Insider-Tipps

Foto: Ein Selfie mit der Heckwelle

Ich finde es auf jeden Fall sinnvoll, das Getränkepaket vorab zu kaufen. Es beinhaltet auch das Wasser auf der Kabine und für die Ausflüge. Speziell auf der Kabine wurde es immer sorgsam aufgefüllt. Für 27 EURO habe ich mir gleich nach dem Aufstieg das Internetpaket für 5 GB gegönnt. Es reichte für die ganze Woche und so war ich unabhängig.

Der Aufstieg erfolgte ab 15 Uhr und ich war bereits 14:45 Uhr am Osthafen, wie die meisten anderen Mitreisenden auch. Vielleicht kommt man künftig einfach eine Stunde nach dem offiziellen Startschuss, dann ist es vermutlich leerer. Wir waren 91 Gäste an Bord und hatten somit eine Auslastung von 60%. Genau so verhält es sich mit dem Abstieg. Mein Taxi hatte ein wenig Verspätung und so konnte ich relativ entspannt aussteigen.

An der Rezeption gibt es bei Regen auch Schirme, was ich sehr praktisch fand. Dort findet man auch immer Pläne über die jeweilige Stadt, die manchmal aber nur schwer lesbar sind. Da ist man mit seinem Smartphone einfach besser ausgestattet. Wer nicht jeden Abend in der Lounge sitzen man: Mein Lieblingsplatz am Heck ist auch am Abend frei zugänglich. Gemerkt habe das auf dieser Reise offensichtlich aber nur ich, was nicht schlimm war.

Foto: Die Schiffsglocke war ein beliebtes Fotomotiv

Lust auf eine Flussreise mit nicko cruises bekommen? Hier kann gebucht werden:

Vielleicht auch interessant?

Swiss Diamond – ein moderner Flusskreuzer

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert