Ernie, Clubchef der Herzen – das Interview

In glückliche Gesichter zu schauen, war stets seine Motivation!

Ernie, Clubchef der Herzen hat sein erstes Buch geschrieben! Im Juni 2021 erschien im NIBE-Media-Verlag „Lieber Gott, das Gleiche nocheinmal bitte“. Ich kenne Ernie noch aus den alten AIDA-Zeiten und freue mich, dass er ergänzend zu der Buchvorstellung, mir ein Interview gegeben hat.

Ernie, Clubchef der Herzen – zur Buchidee und der Erscheinung

Foto: Ernie und Funda, eine große Liebe
Lieber Ernie, wie kam es eigentlich zu der Idee, ein Buch über Deine wirklich sehr interessantes Leben zu schreiben?
Eigentlich durch meine Frau Funda. Wir haben uns 1999 auf der Aida kennen und lieben gelernt. Zu dieser Zeit habe ich ihr schon meine Erlebnisse blumig erzählt. Ebenso den Gästen beim gemeinsamen Abendessen, woraufhin Funda mir immer wieder nahe legte, doch ein Buch zu schreiben. Ich und ein Schriftsteller, geht gar nicht, war mein erster Gedanke. Doch über die Jahre gefiel mir die Idee immer besser und ich machte mir kleine Notizen, was ich alles so erlebte, damit ich mich besser erinnern konnte, falls es mal zu einem Buch kommen sollte. Was soll ich sagen, die Pandemie hat dazu beigetragen, endlich die Muße zu finden, um alles niederzuschreiben. 
Welche Phase – bei der Bucherscheinung – war für Dich am aufregendsten?
Die Eröffnungsphase war wirklich am schwierigsten für mich. Eine direkte Biografie wollte ich nicht schreiben, eher Geschichten aus meinem Leben. Ideal war auch, dass Mathias Killing und Arne Johansen ein Vorwort niederschrieben. Also begann ich die Geschichten erstmal zeitlich zu ordnen, um sie dann auszuschmücken. Es hat unglaubliche 10 Monate gedauert, bis alles fertig war. Drei Monate habe ich für die Eröffnung gebraucht, bis ich zufrieden war. Natürlich habe ich nicht jeden Tag daran gearbeitet. Es gab viele Pausen und Überlegungen. Das war für mich am aufregendsten, ob alles gut wird.
Fehlt Dir heute eine Episode im Buch, wenn Du das Gesamtwerk abschließend betrachtest?
Im Nachhinein fehlen einige Episoden, wie z.B. der Generalstreik im Robinson Atalaya Park und der Busfahrerstreik im Hafen von Mallorca, was zu großen Behinderungen für die abreisenden und ankommenden Gäste der AIDA führte. Ausserdem noch pikante Sex Abenteuer, die ich mich nicht traute, im ersten Buch zu veröffentlichen. Für ein zweites Buch hätte ich also noch genug Stories. Das Kennenlernen von Funda war zuerst geplant, wurde aber wieder verworfen. Ich könnte es mir jedoch für ein neues Werk gut vorstellen.

Ernie, Clubchef der Herzen – Wasser- oder Landratte?

Foto: Ernie, immer mit vollem Einsatz!
Die meisten Leser kennen Dich von AIDA, dabei warst Du mehr Zeit an Land als Clubchef unterwegs. Welche Zeiten waren schöner für Dich, an Land oder auf dem Wasser?
Eine gemeine Frage 🙂 ! Alles hat sich zu jeder Zeit richtig angefühlt. Das Schiff war eine absolut neue Erfahrung und es war ein Traum, die Welt so zu erleben. Ich durfte die unbeschwerte Anfangs- und Aufbauzeit der AIDA erleben, mit tollen Menschen, der Crew und den Gästen. Doch die Zeiten änderten sich und als ich das Schiff verliess, war ich sehr froh in einem Landclub arbeiten zu dürfen. Was ich damit sagen möchte, als ich auf dem Schiff war, habe ich das Landleben nicht vermisst und an Land nicht das Schiffsleben. Eigenartig oder ?
Dürfen sich Deine Leser denn wirklich auf einen Teil 2 des Buches irgendwann freuen?
An mir soll es nicht liegen, wenn der Verlag mit spielt sehr gerne. Geschichten, wie gesagt, hätte ich noch und Spaß würde es mir auch machen.
Bitte vervollständige noch diese drei Sätze für meine Leser!
Foto: Ernie und Matthias
Menschen zu unterhalten bedeutet für mich … glückliche Gesichter erleben zu wollen.
Mit meinem Buch möchte ich … Leser vom Alltag ablenken und in eine andere Welt eintauchen lassen.
Wäre ich eine AIDA, dann wäre ich die AIDA…VITA.
Lieben Dank, Ernie, ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und würde gern noch mehr Geschichten aus Deinem Leben lesen.
Foto: Coverbild
Das Buch kann hier bestellt werden.
Alle Bilder wurden mir von Ernie für diesen Blogbeitrag zur Verfügung gestellt.

Vielleicht auch interessant?

Lieber Gott, das Gleiche noch einmal, bitte – Buchtipp

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.