20 Jahre Kreuzfahrt! – Meine TOP 5

Meine Kreuzfahrtliebe begann in 2002!

20 Jahre Kreuzfahrt! Kaum zu glauben, am 05. Juli 2002 begab ich mich das erste Mal auf Kreuzfahrt und diese Reise veränderte mein Leben für immer. Bei meiner zweiten Reise lernte ich meinen Mann kennen und seit 2012 veröffentliche ich Kreuzfahrtbücher.

Heute stelle ich Euch mal meine TOP5 – Kreuzfahrten in einem neuen Blogbeitrag vor.

20 Jahre Kreuzfahrt! – 2005 AIDAblu – meine Hochzeitsreise

Foto: Flitterwochen auf AIDAblu 2005

Vielleicht nicht gerade die spektakulärste Route für eine Hochzeitsreise, aber sie passte damals gut in den Urlaubsplan und es musste unbedingt „AIDA“ sein, denn mein Mann und ich haben uns an Bord kennengelernt. Die AIDAblu kannten wir noch aus der Zeit als sie als A’Rosa Blu fuhr und nach unserem Geschmack hatte sie das schönste Rossini-Restaurant.

Der Hafen von Vigo war damals für uns neu und in Gedanken sehe ich uns noch immer in dieser Bodega in der Stadt sitzen und Pata Negra genießen. Ansonsten war die Fahrt an der Westküste oft ein wenig holprig und die 10 Tagen waren eigentlich viel zu schnell vorbei. Die Ehe hält bis heute, wenn es durchaus auch mal stürmische Zeiten gab.

Foto: Ich trage eine Gravur der AIDAcara im Ehering, denn dort lernte ich meinen Mann kennen

20 Jahre Kreuzfahrt! – Queen Victoria 2009

Foto: Queen Victoria in New York – Pier 88

Vom 18.09.2009 ging es in 24 Tagen von Southampton nach New York, die amerikanische Ostküste hoch bis nach Quebec und von dort aus zurück nach Southampton. Es war eine besondere Reise zu einem persönlichen Anlass meines Mannes. Cunard kam klassischer als klassisch daher. Wir haben das tapfer überstanden.

Die Ein- und Ausfahrt nach New York war natürlich nur ein Highight. Der Indian Summer begann damals gerade und sorgte für eine unvergleichbare Stimmung, speziell später in Kanada. Fasziniert habe ich der Tea-Time an Bord zugeschaut, wobei die Kellner weiße Handschuhe trugen. Auch der „Ballroom-Dance“ war ein Hingucker, aber besonders der königliche Hofberichterstatter! England pur!

Foto: Amerika in Sicht!

20 Jahre Kreuzfahrt! – 2010 Mein Schiff – der Rockliner 1

Foto: Ich wurde zum Udo

„Rockliner“ gab es bisher viele, ich war beim 1. an Bord, was aus meiner Sicht danach nie wieder zu toppen war, aufgrund der einzigartigen Atmosphäre. Udo hautnah, das gab es wirklich. Ob tagsüber in der X-Lounge oder in der Nacht, wenn er spontan Konzerte in der Casino-Bar gab. Das Ziel Dover war dabei Nebensache. Party, Musik und absolut unvergessen blieb die Einfahrt zum Hafengeburtstag nach Hamburg. Erst ließen wir noch die Queen Mary 2 vorbei, dann röhrte Udo mit unzähligen Gitareros am Schornstein der Mein Schiff und spielte „Candy Jane“! Sein „Hallo, Hamburg“ klingt mir heute noch im Ohr. Sehr amüsant fand ich auch die ganzen Udo-Doppelgänger, die auf dieser Reise mit an Bord gingen. Da musste man schon ganz genau hinschauen. 🙂

Foto: Echt oder Doppelgänger?

20 Jahre Kreuzfahrt! – Wind Surf 2010

Foto: „Open bridge“ auf der Wind Surf

Die Tour auf der Wind Surf vom 05.-12. September 2010 war meine Tour in die Vierziger. Sie führte mich damals von und nach Venedig mit Stopps vor Capri und Kotor, um nur einige Häfen zu nennen. Die Wind Surf ist übrigens neben ihrem Schwesterschiff Club Med 2 das größte Motorsegelschiff der Welt. Schon damals gab es auf der Kabine Ladestationen für iPhones und wenn wir nicht im Hafen lagen, dann war die Brücke rund um die Uhr offen für Besuche.

Das Publikum war international. Mehr als 308 Passagiere können pro Tour nicht mitfahren. Mir hat das ganze Konzept (damals schon mit flexibelen Essenszeiten) hervorragend gefallen, aber das Schiff ist definitiv auch mit seinen Freizeitaktivitäten für warme Gefilde ausgelegt. Vielleicht ein Grund, warum ich bisher nicht auf die Wind Surf zurück kehrte. Doch ich habe es fest vor, wenn alles mal wieder „normal“ sein wird.

Foto: Wind Surf – selten war ich so relaxt nach einer Woche Kreuzfahrt

20 Jahre Kreuzfahrt! – Weltreise Costa Deliziosa 2015

Weltreise Deli 2015
Der erste Blick auf die Costa Deliziosa

Natürlich gehört auch meine Weltreise mit in diese Kategorie! Gerade in den heutigen Tagen, wo so viel Weltreisen – wie noch nie – abgebrochen wurden, freue ich mich, dass wir unsere damals vollenden konnten. In 115 Tagen ging es ab / bis Savona einmal um die Welt, mit insgesamt 68 Seetagen. Das macht mich bis heute absolut glücklich.

Viele meiner Erlebnisse habe ich mit meinen Lesern in meinen Büchern geteilt. Bei Lesungen tauche ich selbst wieder ab in diese 4-Monate-Auszeit. Das tut gut und erfrischt. Auch heute noch – sieben Jahre später – melden sich Menschen bei mir, die auf diese Reise Bezug nehmen. Manchmal Journalisten, manchmal auch Menschen, die eine ähnliche Reise in der Zukunft planen und auf der Suche nach Tipps sind. Diese gebe ich natürlich gern.

Ich weiß noch genau wie es war am 01. Mai 20015, als wir wieder in den Hafen von Savona einliefen. Ich persönlich war so neugierig, was nun nach meinem Lebenstraum, der Weltreise, passieren würde. Es passierte ein Bildband, mit dem ich nicht gerechnet hatte, bei einem großen Verlag. Außerdem erschienen 4 weitere Bücher und Nummer 5 taucht am 01.04.22 am Horizont auf. Im sehr privaten Bereich ging es zwei Mal sinnbildlich bis in den Keller hinunter. Doch es ging auch wieder nach oben. Ich hoffe, dass Kreuzfahrten bald wieder auch für mich möglich sind und wir alle gut und gesund zusammen durch diese Zeiten kommen!
Osterinseln
Moai mit Pukao und Augen
Meinen großen Artikel zur Weltreise kann man hier in der AZUR nachlesen.
Wenn man eine Weile nicht auf dem Meer reist, dann denkt man über künftige Reisen ganz anders nach, die man plant. Wie meine persönliche Kreuzfahrt-Bucket-Liste aussieht, erzähle ich Euch in einem anderen Blogbeitrag!

Vielleicht auch interessant?

Habt Ihr jetzt Lust auf eine Kreuzfahrt bekommen? Dann lest doch eine! Die Idee zum Buch „Kreuzfahrt mit Papa“ entstand auf einer wundervollen Adria-Kurzreise mit der Azamara Pursuit. Viel echt Erlebtes wanderte auch hier ins Buch.

Kreuzfahrt mit Papa – Buchtipp

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.