Wenn ein Landgang ein literarischer Spaziergang wird…

Wie auch im letzten Jahr nutze ich den Sommer, um maritime Themen hier in Hessen vorzustellen. Mit dem Antiquar Gerd Taron arbeite ich seit einigen Jahren eng zusammen und war schon öfter mit ihm auf Landgang. Letzten Freitag traf ich ihn auf dem Eppsteiner Wochenmarkt – der längst zu unserem gemeinsamen Arbeitsplatz geworden ist – und stellte ihm Fragen zum Format literarischer Spaziergang.

Brina: „Lieber Gerd, dein Markenzeichen sind seit einigen Jahren die literarischen Spaziergänge. Wie kam es zu dieser Idee?“

Gerd: „Eines Tages hatte ich diese Eingebung. Es war mir ein Bedürfnis, Literatur anschaulicher und  im Freien zu präsentieren.“

Foto: Gerd Taron liest an Gleis 1 im Frankfurter Hauptbahnhof. Für einige Zeit hatte er in Kelkheim-Fischbach ein Antiquariat, was wegen der starken Online-Konkurrenz nicht fortgeführt werden konnte.

So begann das Format literarischer Spaziergang

Brina: „Seit wann bietest Du die literarischen Spaziergänge an und wo werden diese genau durchgeführt?“

Gerd: „Am 30. August 2013 fand der erste literarische Abendspaziergang in Kelkheim-Fischbach statt. Einen Monat später gab es den allerersten Spaziergang auf dem Gelände des Rettershofs. Mittlerweile gibt es literarische Spaziergänge an vielen Orten, nicht nur am Rettershof. Jedes Jahr finden zwei Spaziergänge rund um den Frankfurter Hauptbahnhof statt – zur Reisezeit in den Sommerferien und vor der Frankfurter Buchmesse. Ich spaziere aber auch im Rheingau (Rüdesheim) und neuerdings ist Königstein dazu gekommen.

Foto: Gemeinsam mit Gerd organisierte ich den Spaziergang für den Tag für die Literatur 2017 rund um den Rettershof, der unter dem Dach des Hessischen Rundfunks beheimatet war. Am 26. Mai 2019 findet dieser wieder statt und wir sind erneut als Team mit regionalen Autoren dabei, wenn das Motto heißen wird: Stadt, Land, Fluss.

Die Inhalte des Formates literarischer Spaziergang

Brina: „Oft stehen deine Spaziergänge auch unter einem bestimmten Motto. Wie erfahren die Teilnehmer die Themen und Termine?“

Foto: Der Spaziergang am 8. Juli 2018 hatte das Motto „Gute Reise“ und startete passend dazu am Frankfurter Hauptbahnhof.

Gerd: „Auf meiner WordPress-Seite sind immer alle Termine aktuell gelistet. Darüberhinaus natürlich über meine Facebookseite und natürlich auch aus der Presse, wie zum Beispiel dem Höchster Kreisblatt, der Eppsteiner Zeitung oder der Königsteiner Woche, um nur einige Zeitungen zu nennen. Wer meinen Newsletter, den literarischer Wochenendgruß abonniert hat, der wöchentlich Freitagvormittag erscheint, bekommt ebenfalls die entsprechenden Informationen.

Freud und Leid beim Format literarischer Spaziergang für den Veranstalter

Brina: „Da feiert das Format des literarischen Spaziergangs ja bald seinen fünfjährigen Geburtstag. Schildere doch mal dein schönstes und dein traurigstes Erlebnis aus den letzten Jahren!

Foto: Zwischen Freude und Trauer, doch auch der Himmel ist nicht jeden Tag blau

Gerd: „Das schönste Erlebnis war sicher, dass eine Teilnehmerin im Nachgang sogar den Mitarbeitern der Kur- und Stadtinformation in Königstein begeistert vom literarischen Spaziergang am 03.06.18 im Woogtal berichtete. Eine schönere Resonanz kann man sich nicht wünschen.

Das traurigste Erlebnis war eine Begegnung mit einem Teilnehmer, den ich lange nicht gesehen hatte und der erzählte, was seit seinem letzten Spaziergang mit mir in seinem Leben trauriges passiert ist.

Der nächste literarische Spaziergang

Brina: „Wir sind mitten im Sommer und gerade dann ist es besonders schön, sich im Freien aufzuhalten. Wohin führt dich und deine Teilnehmer denn der nächste Spaziergang? Außerdem wäre es sicher für meine Leser interessant zu wissen, wie lange ein Spaziergang dauert und wie hoch die Teilnahmekosten sind?“

Gerd: „Der nächste literarische Spaziergang findet am Sonntag, den 22.07.18 um 15 Uhr im Woogtal in Königstein am Taunus statt. Das Thema lautet dieses Mal: Literarischer Sommer im Woogtal. Der Treffpunkt ist die Kur- und Stadtinformation in 61462 Königstein in der Hauptstraße 13 a. Die Teilnahme kostet – wie immer – 5 EURO pro Person. Oft kehre ich nach den Spaziergängen mit den Teilnehmern noch in ein Cafe ein. Das ist mir wichtig für den Austausch danach, aber natürlich kein Muss. Seinen Verzehr zahlt jeder selbst.

Brina: „Vielen Dank, lieber Gerd und viel Erfolg im Woogtal.“

Hier geht es zur Webseite von Gerd Taron. Dort sind alle Termine der literarischen Spaziergänge zu finden. Dort könnt Ihr Euch für den literarischen Wochenendgruß anmelden und einen Bericht über den Reise-Spaziergang rund um den Frankfurter Hauptbahnhof vom 08.07.18 nachlesen:

https://gerdtaronantiquariat.wordpress.com/

Hier ein Bericht vom letzten Spaziergang im Woogtal:

https://www.taunus-nachrichten.de/koenigstein/aktuelles/koenigstein/gelungene-premiere-literarischer-spaziergang-woogtal-zitaten-id56565.html

Vielleicht auch interessant?

Tipp: Eppstein, die Perle der Nassauischen Schweiz erkunden!

Comments:

  1. … vielleicht schaffen wir im nächsten Jahr mit den Buxtehuder Schlingeln® Hase und Igel dabei zu sein. Das würde garantiert mehr als Spass geben 😉 Liebe Grüße aus Buxtehude!

    • Brina Stein says:

      Danke Anett, wir würden uns sehr freuen, die Buxtehuder Schlingel mal im Taunus zu sehen. Viele Grüße Brina und Gerd