Neues aus der Welt der Kreuzfahrt

In dieser Rubrik gibt es seit Februar 2020 Neuigkeiten aus der Welt der Kreuzfahrt für Euch. Dabei möchte ich nicht die hundertste Kreuzfahrtseite im Internet sein, die überfüllt mir Pressemitteilungen ist, die dann irgendwann auch nicht mehr NEU sind.

Ich sichte künftig die Pressemeldungen der Reedereien gezielt und genau für Euch und stelle hier Artikel und Neuigkeiten vor, die für Euch einen gezielten Mehrwert können.

——————————————————————————————————————————————————-

Ist das Routing für Eure Buchungsentscheidung wichtig?

Meine Kreuzfahrten buche ich tatsächlich hauptsächlich nach dem Routing, denn ich bin eine „Hafensammlerin“. Aus diesem Grund bin ich auch immer mit unterschiedlichen Kreuzfahrtschiffen unterwegs. Wie jedes Jahr geben im März – normal zur ITB – die Reedereien ihre neuen Kataloge heraus. Hier stelle ich in nächster Zeit einige Highlights der vor, beschränke mich aber auf die kleinen Klassiker, die meiner Meinung nach die spannendsten Routen haben.

Plantours Kreuzfahrten mit der bislang größten Routenvielfalt

Foto: Mit der MS Hamburg besuchte ich am 11. Mai 2019 Kopenhagen

• Kleinstes Kreuzfahrtschiff Deutschlands kreuzt nach Modernisierung zwischen Arktis und Antarktis, macht in Havanna und Hamburg fest

Auch Sylt und die Antarktis, der Panamakanal und Kuba stehen auf den neuen Fahrplänen von MS »Hamburg«. Bis zum Frühjahr 2022 reicht das neue Programm für das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands, das Plantours Kreuzfahrten jetzt veröffentlicht. Nachdem MS »Hamburg« mit Platz für maximal 400 Passagiere mehrfach für das beste Routing ausgezeichnet wurde, kommt nun nach einer umfangreichen Modernisierung des Schiffes und dem Einbau von absenkbaren Panoramafenstern die bislang größte Routenvielfalt.
„Wir nehmen nach fünfjähriger Pause wieder Kurs auf das Mittelmeer, steuern aber auch hier Häfen jenseits des Massentourismus auf See an“, so Geschäftsführer Oliver Steuber. Ein Alleinstellungsmerkmal bilden die Kreuzfahrten auf den Großen Seen im Norden der USA und Kanada. Oliver Steuber weiter: „MS »Hamburg« wird hier das einzige deutschsprachig geführte Kreuzfahrtschiff sein.“
Weitere Höhepunkte des neuen Programms sind Reisen nach Südgeorgien, Ostgrönland und Spitzbergen sowie zu den Kanalinseln. Auch bei der Umrundung Kubas unterscheidet sich Plantours Kreuzfahrten deutlich von anderen Anbietern: Kein anderes Kreuzfahrtschiff läuft so viele kubanische Häfen an, macht zudem zwei Tage direkt vor der Altstadt Havannas fest. Ein Inselhüpfen in der Nordsee und die Themen- Kreuzfahrt „Rock the Boat“ mit einem Liegeplatz an der Tower Bridge in London runden das neue Programm ab, das ab sofort in jedem Reisebüro erhältlich ist.

Mein persönlicher Tipp:

Foto: Quelle Plantours-Kreuzfahrten

 

Zur kompletten Routenvorschau der MS Hamburg bis Mai 2020 geht es hier.

——————————————————————————————————————————————————-

23.02.20 Gestern taufte Hollywoodstar PENÉLOPE CRUZ das erste LNG-Schiff von Costa Crociere

Foto: Costa Crociere
Foto: Costa Crociere – Taufe in Savona

Als eines von fünf neuen und bestellten Schiffen mit geringer Umweltbelastung der Costa Gruppe ist die Costa Smeralda Botschafterin italienischer Exzellenz und nachhaltigerTechnologien. Damit reiht sich auch Costa in den umweltfreundlichen LNG-Trend ein.

Auszug aus der Pressemitteilung

An Bord verarbeiten spezielle Entsalzungsanlagen Meerwasser direkt, um den täglichen Wasser-versorgungsbedarf zu decken. Der Energieverbrauch wird dank eines intelligenten Energie-managementsystems auf ein Minimum reduziert. Die Abfallentsorgung erfolgt an Bord mit einer 100% separaten Sammlung für das Recycling von Kunststoff, Papier, Glas und Aluminium. Dabei wird ein integrierter Ansatz verwendet, der von Kreislaufwirtschaftsprojekten inspiriert ist. Schließlich soll das an Bord angewandte 4GOODFOOD-Programm in Zusammenarbeit mit den „European Federation of Food Banks“ die Lebensmittelverschwendung reduzieren und Lebensmittelüberschüsse für soziale Projekte zurückgewonnen werden.

„Es ist eine Freude, Costa Smeralda offiziell in unserer Flotte begrüßen zu dürfen. Dieses Schiff ist die perfekte Kombination aus italienischer Exzellenz als Erbe der Marke Costa und nachhaltiger Innovation für ein unvergessliches Urlaubserlebnis. Als Marktführer in Europa setzen wir uns dafür ein, als Erste Umweltinnovationen einzuführen und den Weg zu nachhaltigem Kreuzfahrten für die gesamte Branche zu bereiten. Wir waren das erste Unternehmen, das in LNG investiert hat, und wir arbeiten derzeit an der Entwicklung anderer nachhaltiger Technologien wie Batteriespeicher, Brennstoffzellen und Flüssiggas aus erneuerbaren Energiequellen“, sagte Group CEO Costa Group und Carnival Asia, Michael Thamm.


Die Sache mit dem Landstrom

Die „Landstrom-Diskussion“ verfolgst Du als interessierter Kreuzfahrer sicher auch schon seit geraumer Zeit. TUI Cruises gab nun gestern bekannt, dass die Mein Schiff 4 ab sofort mit einem Landstrom-Anschluss ausgerüstet ist und der Rest der Flotte bis 2023 folgen soll.

Ein Kreuzfahrtschiff ist eine schwimmende Kleinstadt mit seinen ganzen Maschinen und definitiv belastet sein Feinstaubausstoß während seiner Liegezeit im Hafen die Städte. Paradox, oder? Aber es ist die Wirklichkeit.

Indem nun die Kreuzfahrtschiffe an die „Steckdose“ gehen, können die Generatoren an Bord fast komplett abgeschaltet werden und nahezu 95% der Emissionen können vermieden werden und auch der CO 2 -Ausstoß kann um bis zu 30 % reduziert werden. Eine sehr umweltfreunliche Initiative. (Zahlen-Quelle: WiWo)

Anbei die komplette Pressemitteilung!

TUI Cruises am 18.02.2020, Thema: Nachhaltigkeit

Die Mein Schiff 4 ab sofort mit Landstrom-Anschluss: Flottenweite Umrüstung bis 2023

Foto: TUI Cruises – Landstrom Mein Schiff 4 – Ulrich Voss

 

Hamburg, 18. Februar 2020. Die Mein Schiff 4 hat als erstes Schiff der Flotte ab sofort einen Landstrom-Anschluss. Somit stellt TUI Cruises in Häfen, in denen eine landseitige Landstromvorrichtung vorhanden ist, einen emissionsfreien Schiffsbetrieb sicher. Bis 2023 rüstet TUI Cruises alle seine Schiffe nach und unterstreicht so erneut seine Vorreiterrolle beim Thema Umweltschutz. Als nächstes erhält die Mein Schiff 5 im Herbst 2020 die finale Ausrüstung bordseitig.

Zehn Tage lang lag die Mein Schiff 4 zur Klassenerneuerung im Trockendock in Marseille. Neben zahlreichen Umbauarbeiten in den öffentlichen Bereichen wurden dabei auch entscheidende Teile der Landstromanlage eingebaut. Mit einer einfachen Steckdose ist es jedoch nicht getan: Schließlich braucht die Mein Schiff 4 auch im Hafen Strom für rund 2.500 Gäste und 1.000 Crewmitglieder. Das etwa 6 Zentimeter dicke Hochspannungskabel kommt vom Hafen und überträgt Strom mit einer Spannung von 11.000 Volt. Aus Sicherheitsgründen benötigt die Anlage deshalb einen eigenen Raum, der in Marseille eingebaut wurde. Außerdem wurde eine zusätzliche Tür in die Außenhaut des Schiffes installiert, durch die im Hafen das Landstromkabel in das Schiff geführt wird. Die erforderliche Schaltanlage wird jetzt im laufenden Betrieb eingebaut.

Ulrich Voss, Director Ship Management & MRO: „Wir konnten die für den Landstrom erforderlichen Umbaumaßnahmen in der Werft erfolgreich umsetzen. Ein wichtiger Schritt zur Verringerung der Emissionen während der Liegezeiten im Hafen.“ Aktuell können Kreuzfahrtschiffe dieser Größe in Europa lediglich in Hamburg und Kristiansand an die Steckdose gehen. Weitere Landstromanschlüsse wie beispielsweise in Kiel sind für dieses Jahr geplant. Die Mein Schiff 4 bezieht voraussichtlich den ersten Landstrom am 16. August 2020 in Kristiansand.

Mit dem Landstromanschluss untermauert TUI Cruises erneut seinen Anspruch, einen emissionsarmen Schiffsbetrieb weiter zu fördern und leistet damit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. „Wir wollen die Entwicklung von externer Stromversorgung in den Häfen weiter vorantreiben und die Nachfrage für diese Art des umweltfreundlichen Schiffsbetriebs stärken“, sagt Voss. „Dafür müssen die Häfen allerdings ein sauberes Stromkonzept vorlegen. Nur so erhalten wir einen möglichst klimaneutralen Schiffsbetrieb und verlagern die Emissionen nicht an andere Stelle.“

Auch ohne Landstromanschluss erfüllen die Schiffe von TUI Cruises höchste Standards in Sachen Luftreinhaltung: Die Hilfsmaschinen an Bord, die im Hafen während der Liegezeit laufen, erfüllen dank der eingebauten Katalysatoren schon seit der Mein Schiff 3 den TIER III Standard für Stickoxid-Emissionen. Der auf allen Neubauten eingebaute Hybrid-Scrubber filtert bis zu 99 Prozent der Schwefelemissionen und 60 Prozent der Partikel.

Quelle: TUI Cruises

Vielleicht auch interessant? Ich war schon mit der Mein Schiff 4 unterwegs

Rund um England/ Irland mit der Mein Schiff 4 / 28.05.-07.06.17: Teil IV Die Destinationen