Onboard Radio – was ist denn das?

Seit 2017 bin ich als Kreuzfahrtautorin Teammitglied bei Onboard Radio und wirke seitdem bei 3-4 Sendungen pro Jahr mit. Im heutigen Blogbeitrag stelle ich das Format Onboard Radio einmal näher vor und freue mich, dass der Gründer und Betreiber Thorsten Castle für meinen Blog einige Fragen beantwortet hat.

Foto: Thorsten in seinem Studio

Was verbirgt sich hinter Onboard Radio?

Onboard Radio wurde 2013 gegründet nachdem meine Kollegen und ich über Jahre hinweg bereits landesweit eine Reisesendung mit bis zu 1 Mio. Hörer produziert haben. Die gelegentlichen Sendungen mit Schwerpunkt „Kreuzfahrten“ waren dabei so beliebt, dass wir 2013 dazu übergegangen sind, uns voll und ganz auf das Kreuzfahrtmagazin zu konzentrieren. Dieses wird aktuell jeden zweiten Samstag u.a. via Livestream in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgestrahlt.

Die zweite Komponente ist das Reisebüro: Im Rahmen dieser Sendung und Berichterstattung können Hörer und Kunden bei uns jede nur vorstellbare Kreuzfahrt zum tagesaktuellen Preis buchen. Selbstverständlich auch mit Bordguthaben. Unser Vorteil: Erfahrene Kreuzfahrer legen auf zwei Dinge großen Wert: Den besten Preis und eine ausführliche Beratung zu den Destinationen. Letztere bieten wir u.a. mit unserem Know How als Reisejournalisten. In Sachen Preis kann ich nur jedem Hörer bzw. Kunden das Angebot machen, uns die ausgewählte Kreuzfahrt mit dem aktuell besten Preis zu schicken und wir suchen, ob wir noch ein besseres Angebot finden.

Im Mittelpunkt steht das bislang einzige, regelmäßige Kreuzfahrtmagazin im Hörfunk. Dieses wird über UKW und Livestream, sowie radio.de jeden zweiten Samstag im Monat (13 bis 14 Uhr) in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgestrahlt. Dabei haben wir einen Hörerkreis von 250.000 Hörern. Zudem sind wir mit Kreuzfahrttipps und Angeboten der Woche täglich auf KULTRADIO zu hören. Hier erreichen wir mittels Digitalradio einen Hörerkreis von 1,5 Mio. Hörern. Unsere Kreuzfahrtthemen – in Kooperation mit der preisgekrönten RADIOREISE – sind auf vielen verschiedenen Sendern zu hören.

Gibt es bei Onboard Radio auch mal Pannen?

Da fällt mir nur eine Begebenheit ein. Wir waren an Bord von AIDAprima mit AIDA Präsident Felix Eichhorn. Mitten im Interview haben die Batterien des Aufnahmegeräts versagt und die Ersatzbatterien waren noch am laden. Es war ein enormer Kraftakt, innerhalb kürzester Zeit auf diesem großen Schiff zwei Batterien zu finden. Danke an dieser Stelle nochmal an Entertainment Direktor Stephan Hartmann, der mit mir das ganze Schiff abgerannt ist. Wir haben beide sicherlich 3 Kilo verloren.

Ansonsten muss ich auf Holz klopfen. Wir haben zwei top moderne Studios zur Verfügung, die mit der modernsten digitalen Technik ausgestattet wurden. Dank des Technik-Teams ist es hier noch nie zu einer Panne gekommen. Ganz im Gegenteil: Selbst bei einem Totalausfall würde es ein Backup System geben, dass es uns ermöglicht, innerhalb von 20 bis 60 Sekunden wieder on Air zu sein.

Onboard Radio macht auch Hörerreisen – Was ist der Mehrwert für den Kunden?

Der Mehrwert ist natürlich erstmal der Preis. Wir sind beispielsweise Hurtigruten BEST PARTNER 2018 und sind durch unsere Reichweite interessant für jede Reederei. Dadurch können wir spannende Pakete anbieten, die preislich unschlagbar sind.

Foto: Hörerreise 2017 mit der Kong Harald von Hurtigrouten

Darüber hinaus ist immer ein Reiseleiter von uns dabei, der die Gäste von der Haustür bis zum Schiff und wieder zurück begleitet. Dank des Backup-Office können wir vom Check-In bis zu verloren gegangenen Koffern überall behilflich sein und bieten in den Häfen alle Freiheiten. Unsere Teilnehmer können an ausgesuchten Ausflügen teilnehmen oder wir sind bei einer individuellen Planung mit Tipps behilflich. Gerade so, wie es jeder am Liebsten hat. Zudem kann jeder Teilnehmer sicher sein, dass er es einmal ins Radio schafft :

Foto: Traumhafte Impression der Hörerreise 2017

Hat Onboard Radio auch ein persönliches Lieblingsschiff?

Ich darf nicht zufällig vier bis fünf nennen? 🙂 Ohne sie im Einsatz erlebt zu haben, macht AIDAnova im Moment am meisten Spaß, weil unsere Hörer und Kunden in den letzten 12 Monaten immer mehr den Umweltgedanken in den Vordergrund gestellt haben. Es war an der Zeit, dass in Sachen CO2 Ausstoß etc. etwas passiert.

In der Vergangenheit habe ich mich zudem auf der Solstice Class von Celebrity Cruises sehr wohl gefühlt. Gerade das Angebot mit dem Lawn Club gefällt mir unglaublich gut und das Ambiente an Bord ist einfach schick. Direkt zu Hause habe ich mich aber auch auf der R-Klasse von beispielsweise Princess Cruises und Azamara Club Cruises gefühlt. Viele werden diese Schiffklasse auch noch von Hapag Lloyd kennen (Columbus 2). Und dann darf die Holland-America Line mit der Koningsdam nicht fehlen. Mittags am Lido Pool bei geöffnetem Deck die Lounge Musik zu genießen, war wirklich sehr schön. Ganz zu Schweigen vom Promenaden Deck mit den ruhigen Sitzgelegenheiten.

Ich bedanke mich herzlich bei Thorsten für die Beantwortung der Fragen und schon sehr bald bin ich wieder selbst on Air bei Onboard Radio! Nämlich am 29. September um 13 Uhr. Dort plaudere ich eine Stunde über meine Kreuzfahrt auf der MS Ocean Majesty und gebe Tipps rund um Urlaub in Irland. Clickt auf den Link und speichert das Event auf der Facebookseite, so verpasst Ihr die Sendung nicht.

https://www.facebook.com/events/1999843956974352/

Thorsten hat Euch auch ein Video aus dem Studio mitgebracht:

Fotos: Alle Fotos wurden mir von Thorsten Castle zur Verfügung gestellt.

Vielleicht auch interessant?

Interview Onboard Radio Destinationen England / Irland

 

 

I

 

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.