MS Nordstjernen Besuch von Brina Stein

MS Nordstjernen – der „Polarstern“ war zu Gast in Lübeck

Am 30.09.2018 war die MS Nordstjernen (auf dt. Polarstern) zu Gast am Burgtorkai in der Hansestadt Lübeck. In diesem Monat noch feiert die alte Lady ihren 62. Geburtstag seit der Übernahme. 

Ich war von der Reisevermittlung Nostalgische Postschiffreisen, geführt von Margit Distler, eingeladen, mich an Bord zwischen dem Passagierwechsel, einmal umzusehen. Frau Distler organisiert in jedem Jahr einige außergewöhnliche Fahrten, die immer schnell ausgebucht sind. Die Sonne lachte in Lübeck bei 16 Grad vom Himmel an diesem Tag und bot beste Bedingungen.

MS Nordstjernen – der Aufstieg

Zunächst erfolgte im Hafengebäude eine Pass- und Sicherheitskontrolle und dann stand ich auch schon vor der MS Nordstjernen. Die Gangway war an diesem Morgen sehr steil zum Salon Deck hinaufgelegt. An Deck saß schon ein nettes Crewmitglied als Empfang. Ich mußte mich in die Besucherliste eintragen, bekam einen Tagesausweis und durfte mich dann allein auf einen Erkundungsgang über die Decks machen. Es waren an diesem Tag nicht viele Besucher an Bord. Die Crewmitglieder, die ich traf, waren alle mit der Vorbereitung der nächsten Reise beschäftigt, die am Abend ab Lübeck mit einer Fahrt durch den Nord-Ostsee-Kanal und dann nach Dänemark und Norwegen starten sollte.

 

MS Nordstjernen – ein paar Fakten zum Schiff

Die MS Nordstjernen fährt heute unter der Flagge Norwegens und wird von Vestland Classic betrieben. Erbaut wurde sie 1956 auf der Werft von Blohm & Voss in Hamburg. Sie ist 80,77 Meter lang und 12,60 Meter breit. Der Tiefgang beträgt 4,50 Meter. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 15 Knoten. Die Nordstjernen hat fünf Decks und kann maximal 290 Passagiere mitnehmen. Die Außen- und Innenkabinen sind klein, aber gemütlich und haben ausschließlich Etagenbetten. Es gibt drei verschiedene Kabinenkategorien zur Auswahl. Ein Blick in einer der Kabinen konnte ich leider nicht werfen, da diese alle schon für die neue Reise vorbereitet waren.

Zur Ausstattung an Bord gehören Speiseraum, Bar, Café, Panorama-Salon und eine Bibliothek. Die Räume und die Decksflächen sind mit altem Holz gestaltet. In vielen Räumlichkeiten findet man Originalkunstwerke.

Zuletzt modernisiert wurde das Schiff  im Jahr 2014 für exklusive Arktis-Reisen. Dies verraten übrigens auch die modernen Zodiacs, die ich auf dem Vorschiff in hoher Anzahl vorfand.

MS Nordstjernen – Impressionen von meinem Rundgang

Ein Rundgang über die MS Nordstjernen macht sehr viel Freude, was nicht nur an den schönen Holzdecks liegt, sondern auch an der Tatsache, dass man auf einigen Decks das Schiff im Außenbereich wunderbar begehen kann.

 

 

 

 

 

Sehr viel Holz fand ich auf den Außendecks und gemütliche Plätze, die sehr einladend auf mich wirkten.

 

 

 

 

 

Im Inneren der MS Nordstjernen fand ich auch viel Holz, aber auch moderne Farben in der Einrichtung.

 

 

 

 

 

Moderne trifft Historie an der Bar des Schiffes. Die Treppen sind teilweise steil gewesen, aber ich konnte mich immer gut festhalten.

 

 

 

 

 

 

MS Nordstjernen – mein Fazit:

Noch in diesem Monat wird der schöne alte Klassiker also 62 Jahre alt. Es ist das Erlebnis Schiff pur, welches ihn nach meiner Meinung auszeichnet. Die MS Nordstjernen bedient reizvolle Routen und auf ihr fühlt man sich sicher während der Reise wie ein Entdecker.

 

 

 

Information:

Hier können Kreuzfahrten auf der MS Nordstjernen gebucht werden :

https://www.kreuzfahrten-mehr.de

Mehr über die Person Margit Diestler und ihr Unternehmen gibt es hier:

https://nostalgische-postschiffreisen.de/ueber-mich.html

Vielleicht auch interessant?

Sie war nie das Traumschiff! Ein historischer Blick auf die MS Astor

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.