Azamara Pursuit – ein Boutique Hotel auf See Teil II

Die „Verfolgung“ geht weiter

Vom 07.-10. Juni 2019 unternahm ich eine Kurzkreuzfahrt mit der Azamara Pursuit von Azamara. Von Venedig ging es nach Opatija (Kroatien), Koper (Slowenien) und schließlich wieder zurück nach Venedig. Das Schiff ist Baujahr 2001 und fährt seit 2018 für Azamara Club Cruises.

Im heutigen Blogbeitrag, der bereits der Teil II ist, zeige ich Euch weitere Decks des Kreuzfahrtschiffes und bringe Euch das Konzept „Boutique Hotel auf See“ näher, welches die Reederei konsequent umsetzt. Heute stelle ich Euch die Decks 4, 10 und 11 vor.

Azamara Pursuit – Deck 4

Foto: Blick durch das Treppenhaus zur Rezeption hinunter

Auf Deck 4, fast am Heck, befindet sich der Bereich Guest Relation (also Rezeption) und der Concierge Service. Eigentlich war ich nur im Rahmen meines Fotosrundgangs dort, war aber erfreut, im Hafen von Koper an einem extra Tisch eine Servicemitarbeiterin zu erblicken, die Stadtpläne verteilte. Sie gab auch Tipps für individuelle Touren und erklärte anhand des Plans unseren Liegeplatz und den kürzesten Weg in die Altstadt.

Azamara Pursuit – Deck 10

Foto: Azamara – Barbereich des Living Rooms

Auf Deck10 befindet sich im Bug der „Living Room“. Dabei handelt es sich um einen lebhaften Treffpunkt am Abend mit einem langen Bartresen und einer kleinen Tanzfläche. Der Raum ist teilweise in Nischen unterteilt und das Mobiliar hat Lounge-Charakter. Aber auch ein Besuch tagsüber lohnt, dann ist die Bar zwar zu, aber der Ausblick durch die großen Frontscheiben ist sensationell. Bequeme Polster-Liegen laden dann zum Relaxen ein. Auf der Steuerbordseite befindet sich daneben noch der Spieleraum, der Card Room.

Foto: Azamara – Relaxzone des Living Rooms
Foto: Azamara – schöne Ausblicke von Deck 5

Tritt man aus dem Bereich heraus, befindet man sich Jogging Track, auf dem man einmal das Pool-Deck umrunden kann oder auch nur einen schönen Ausblick auf das Meer hat. Steuerbord ist auch noch ein kleiner Tischtennisbereich zu finden.

Im Heck ist der Drawing Room über die ganze Ebene angesiedelt. Dort befindet sich die wunderschöne große und umfangreiche Bibliothek des Schiffes. Ein Ort der Ruhe, eingerichtet mit hochwertigen Möbeln im englischen Landhausstil.

Foto: Azamara – Blick in den Drawing Room
Foto: Azamara – Teile des Deckenraums des Drawing Rooms sind kunstvoll gestaltet

Direkt im Bug auf der Back- und Steuerbordseite befinden sich die beiden zuzahlungspflichtigen Spezialitätenrestaurants des Kreuzfahrtschiffes. Das Prime C, welches ein Steakhouse ist  und das Aqualina, dass durch die italienische Küche inspiriert wird. Pro Person ca. um die 30 $ pro Person.

Azamara Pursuit – Deck 11

Foto: Azamara – Ruhe finden auf Deck 10

Ein einladender Sonnendeck-Bereich mit viel Ruhe und bequemen Lounge-Möbeln unterschiedlicher Art befindet sich auf Deck 11. Besonders interessant sind die Sitzmöglichkeiten direkt am Bug mit Ausblick oder die bequemen Kuschel-Kugeln. An der Backbord-Seite befindet auch auch das Shuffle-Board-Feld.

Azamara Pursuit – mein Fazit

Foto: Azamara – Bereich des Pool-Decks

Mein Kurzaufenthalt an Bord hat mir sehr gut gefallen. Ich fand ein stimmiges, internationales Schiffskonzept vor, dass geprägt war von guten Serviceleistungen in allen Bereichen und einer Gastronomie, die mich oftmals schweben ließ. Sehr angenehm empfand ich auch die Bordfotografen, die absolut zurückhaltend und sensibel reagierten und nicht auf eine Fotosafari der Gäste ausgelegt waren.

Unnötige Bord-Durchsagen wurden nicht getätigt, so dass man als Gast nicht dauerbeschallt wurde. Alle Informationen, die man aber als Passagier brauchte, gab es, ein perfekter Mix. Ungewöhnlich für ein amerikanisches Schiff war, dass es kein Casino gab. Ich habe das nicht vermisst, da ich ohnehin kein Spieler bin. Nach Presseinfos wurde auf der Azamara Quest im Trockendock in Singapur im Mai 2019 das Casino ebenfalls entfernt und durch eine Lounge ersetzt.

So ist Azamara für mich zu einem Produkt geworden, auf welches ich sehr gern und unbedingt einmal wieder zurückkehren möchte. 🙂

Vielleicht auch interessant?

Azamara Pursuit – ein Boutique Hotel auf See Teil I

Eine Azamara-Kreuzfahrt buchen? Hier könnt Ihr einschiffen.

4 thoughts on “Azamara Pursuit – ein Boutique Hotel auf See Teil II

  1. Michael PFEFFER says:

    Liebe Brina. Da wir ja auch die kleineren Schiffe lieben, wäre die Azamara Pursuit eine wunderschöne Alternative. Muss mir mal die Routen ansehen. Einen schönen Sonntag wünschen dir Mike & Hildegard

    • Brina Stein says:

      Lieber Mike, ich kann das Produkt wirklich nur empfehlen – relaxt cruisen mit tollem Essen und Service. Euch auch einen schönen Sonntag und bis bald, Brina

  2. Cornelia Pries says:

    Das liest sich sehr interessant. Das Konzept des Schiffes finde ich außergewöhnlich gut. Da möchte man gleich buchen und los fahren

    • Brina Stein says:

      Danke, liebe Cornelia, viele Grüße, Brina

No comments