Premierenlesung am 29.09.12 mit Brina Stein

Bilder von der Lesung Meine Lounge Simone und Brina Keine einfache Einreise in die EU und Wellengeflüster an Bord! Hallo liebe Leser, gestern war ein sehr aufregender Tag. Schon um 6 Uhr morgens mache ich im Hafen von Mohacs, Ungarn fest. Es erwartet uns eine große Zollkontrolle, denn ich möchte wieder in die EU einfahren. Eigentlich wollen wir um 8.30 Uhr weiterfahren, doch daran war nicht zu denken. Erst gegen 8.20 Uhr kommt der Zoll gemächlich an Bord. Kurze Zeit später verkündet Simone über den Bordlautsprecher, dass heute eine Pass- und Gesichtskontrolle durchgeführt wird. Simone…
weiterlesen

Bulgarien

Kein Wien in Rousse Hallo liebe Leser! Gestern früh habe ich Bulgarien erreicht und morgens um 7 Uhr in Rousse angelegt. Rousse wird auch gern als„Klein Wien“ bezeichnet. Als Brina morgens die Gardine zur Seite schiebt, blickt sie direkt in die Augen eines Fischers, der am nahegelegenen Ufer angelt. Welch ein Schreck! In Rousse ist meine Liegezeit nur bis 13 Uhr vorgesehen, also wollen Brina und Dirk sich schon früh auf eine Erkundungstourin diese Stadt begeben. Man kann selbst in nur 10 Minuten vom Anleger hineinlaufen, empfiehlt der nette Tamas von der Rezeption. Gerade als…
weiterlesen

Rumänien

Fest in Fetesti ohne Zigeuner Salut liebe Leser, immer noch aus Rumänien! Heute Morgen habe ich schon sehr früh in Fetesti angelegt. Normalerweise sollte ich in Cernavoda anlegen, doch dies befindet sich in einem Seitenarm der Donau, die dort nicht genug Wasser führt. Hier in Fetesti gibt es nicht mal einen Souvenirshop. Nur Weiden mit Schafen sind zu sehen und eine große Eisenbahnbrücke, über die gelegentlich Güterzüge donnern. Da Brina ja vom Fach ist, kann sie Dirk alle Güterwagentypen erklären. Von Fetesti kann man einen Ausflug nach Konstanza unternehmen. Brina und Dirk haben aber beschlossen…
weiterlesen

Fotos

Hallo liebe Leser, es scheint momentan aussichtlos zu sein Bilder zu posten. Vermutlich geht das erst wieder in Ungarn in 4-5 Tagen, ich bitte um Geduld, es lohnt sich aber, darauf zu warten. Es grüßt die kleine Maxima aus den Kaparten   Hallo liebe Leser, ich schwimme zur Zeit schon kurz vor dem Schwarze Meer herum. Natürlich sollt Ihr noch Fotos zu sehen bekommen, aber technisch gestaltet es sich schwierig mit dem W-Lan. Hoffe, Ihr habt Verständnis, Brina probiert es laufend. Es grüßt Euch die kleine Maxima
weiterlesen

Serbien

Brina per Bus durch Belgrad, Willkommen auf dem Balkan! Hallo liebe Leser! Gegen 11 Uhr schmeiße ich mich an die Seite der Amadeus und liege fest in Belgrad, der „Weißen Stadt am Meer“. Das hier seit Jahren nichts mehr weiß ist, sieht Brina auf den ersten Blick. Meine „beiden“ haben eine Bustour durch Belgrad gebucht, die um 14 Uhr nach dem Mittagessen starten soll. Doch Brina geht schließlich alleine raus, die Nachwirkungen der Paprika auf Dirks Magen sind unschön. Brina trifft vor dem Bus die nette, ältere Dame, die abends manchmal mit ihnen am Tisch…
weiterlesen

Ungarn

Kleines Kalosca und Paprika statt Puszta Szervusz auch heute, liebe Leser! Auch heute bin ich im schönen Ungarn. Früh am Morgen mache ich im Hafen von Kalosca fest. Ich bin nicht alleine. Dnipr von Niko-Tours ist da. Leider verstehe ich nicht wirklich ihre Sprache und so grüßen wir uns zwar, liegen aber ansonsten schweigend hintereinander. In diesem „Hafen“, wenn man ihn so nennen mag, gibt es neben einem Souvenirgeschäft einen Eisladen, der aber heute geschlossen hat, und ein Restaurant. Am Morgen regnet es, doch als es gegen frühen Mittag aufhört, gehen Brina und Dirk an…
weiterlesen

Österreich

Majestätisches Melk und Sturm im Wasserglas Grüß Gott liebe Leser aus Österreich! Heute Morgen habe ich alles von gestern wieder wettgemacht. Schon zum Frühstück fahre ich meine Gäste durch die schöne Wachau. Die Wachau liegt zwischen Krems und Melk. Brina und Dirk bewundern die vorbeiziehenden Ortschaften, Wälder, Berge und Weinberge. Kurz vor Mittag dann ein weiteres Highlight: Ich passiere das Kloster und das Schloss Schönbühel. Hier wurde sogar Teile von Sissi-Filmen gedreht. Meine Gäste sind versöhnt, als auch noch in der Ferne der Stift Melk auftaucht. Brina und Dirk nehmen ein schnelles Mittagessen ein, denn…
weiterlesen

TUI Maxima

Nachts, wenn alles schläft …! Hallo liebe Leser, sicher interessiert es euch langsam mal, was Brina und Dirk denn abends immer auf mir erleben. Wenn wir die Städte verlassen haben, gibt es meistens gegen 19 Uhr Abendessen. In meinem Restaurant ist freie Platzwahl, aber nachdem einige ältere Herrschaften am ersten Tag ihren Platz eingenommen hatten, geben sie diesen nun nicht mehr her. Natürlich sitzen sie auch zum Frühstück und zum Mittagessen auf diesen Plätzen. Begeht man die „Sünde“ und setzt sich auf einen dieser Plätze, kann es schon mal zu unschönen Kommentaren kommen. Brina und…
weiterlesen